FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288SofortspendeHelfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

 

Willkommen bei der DHH !

Die Deutsche Huntington-Hilfe e.V. (DHH) ist eine Selbsthilfeorganisation für die Huntington-Krankheit (HK; auch Huntingtonsche Erkrankung, veraltet Chorea Huntington oder erblicher Veitstanz). Unsere Mitglieder sind Menschen, die selbst von der Krankheit betroffen sind oder in deren Familie die Krankheit bekannt ist, und Menschen, die beruflich - seien es Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten - mit der HK befasst sind, oder sonstige Interessierte.

Pressemitteilung - Umgang mit nachhaltigen Suizidwünschen bei schwerer Krankheit

 
Im Juli hat uns Prof. Dr. Mathias Dose auf eine Pressemitteilung und die “Handreichung – Umgang mit nachhaltigen Suizidwünschen bei schwerer Krankheit“ in der Fachzeitschrift Schmerzmedizin 2021 (37) 12-15) aufmerksam gemacht. Erstellt wurde die Handreichung von einer Gruppe renommierter Palliativmediziner, Psychiater, Juristen, Schmerzmediziner und einem leitenden Kriminalbeamten, zu der auch Prof. Dose gehört.
 

Video-Projekt: Leben mit der Huntington-Krankheit - als Mensch mit dem Risiko/Genträger bzw. Angehörige/r

Hallo zusammen!
 
Die DHH gestaltet derzeit eine neue Webseite für ihre Mitglieder und alle, die Interesse haben und mehr Informationen über die Huntington-Krankheit suchen.
 
Dafür werden aktuell viele Vorbereitungen getroffen, unter anderem Text-, Bild-, und Videoinhalte erstellt.
 
Mit Videos wollen wir den Besuchern der Webseite die Möglichkeit bieten, Menschen aus der Huntington-Gemeinschaft näher kennenzulernen und zu zeigen, wie mutig und positiv sie ihr Leben mit der Krankheit gestalten.
 

Corona - Auffrischimpfung und Impfung von Kindern und Jugendlichen

 
Am 02.08.2021 hat die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen, dass ab September 2021 in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen eine Auffrischimpfung in der Regel mindestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie angeboten wird.
 
Patientinnen und Patienten mit Immunschwäche oder Immunsuppression sowie Pflegebedürftige und Höchstbetagte in ihrer eigenen Häuslichkeit sollen durch ihre behandelnden Ärztinnen und Ärzte eine Auffrischimpfung angeboten bekommen.
 

Seiten

Subscribe to Deutsche Huntington-Hilfe e.V. RSS