FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Wann sollte man die Magensonde anwenden?

Datum: 
Donnerstag, 26 Januar, 2017
Antwort: 

Wenn durch zunehmende Schluckstörungen die orale Ernährung eingeschränkt oder nicht mehr möglich ist, um den Huntington-Patienten ausreichend mit Flüssigkeit bzw. Energie zu versorgen, sollten die Vor- und Nachteile einer Magensonde abgewogen und mit dem behandelnden Arzt erörtert werden.
 
Zum Thema Magensonde steht ein Huntington-Infoblatt der DHH mit weiteren Ausführunge zu diesem Thema zur Verfügung, siehe http://dhh-ev.de/magensonde.

Autor: 
Jürgen Pertek