FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Schluckprobleme

Frage: 
Was mache ich bei Schluck-Problemen?
Datum: 
Mittwoch, 1 Februar, 2017
Antwort: 

Bei auftretenden Schluck-Problemen den behandelnden Arzt informieren.
 
Sofern noch keine Logopädie verordnet wurde, ggf. damit beginnen.
Die DHH bietet hierzu Infomaterial: „Therapien ohne Pillen“. Dieses beinhaltet Übungen zur Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Schluckstörungen in einem Heft: http://dhh-ev.de/therapien-ohne-pillen
 
Ggf. auf einige Nahrungsmittel verzichten, die schlecht geschluckt werden können, siehe Ernährungshinweise auf der DHH-Webseite (http://dhh-ev.de/Ernaehrung; http://dhh-ev.de/Ernaehrungsempfehlung und http://dhh-ev.de/Richtlinien-fuer-gutes-Schlucken)
 
Im späteren Verlauf der Krankheit können Andicken der Nahrung und eine Magensonde (PEG) hilfreich sein.
 
Zum Thema Schluckstörungen gibt es ein DHH-Infoblatt mit weiterführenden Informationen: http://dhh-ev.de/sites/default/files/Infoblaetter/DHH-Infoblatt__Schluckstoerungen.pdf
 
Es gibt auch ein Infoblatt zum Thema Ernährung.
 
 

Autor: 
J. Pertek / M. Grein