FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Kommunikation mit Erkrankten

Kommunikation, verstanden als Austausch von Information mittels hören, sprechen, schreiben und lesen, ist das wesentliche Element des Kontakts mit anderen Menschen. Gleichwohl wird die Fähigkeit, sich untereinander zu verständigen, durch die Huntington-Krankheit mehr und mehr beeinträchtigt, bis sie im Spätstadium der Krankheit vollständig verloren geht. Dies betrifft jede der oben genannten kommunikativen Funktionen, doch beim Sprachvermögen tritt der Verlust am augenfälligsten zu Tage. Der Erkrankte wird dadurch auf seine eigene Welt beschränkt, unfähig, die elementarsten Auskünfte zu geben oder Wünsche mitzuteilen.
 
Obwohl es derzeit keine Therapie gibt, die das Fortschreiten der Huntington-Krankheit verhindert, können insbesondere krankheitsbedingte Sprachschwierigkeiten so behandelt werden, dass die Fähigkeit zu kommunizieren länger aufrecht erhalten wird. Dieses Infoblatt informiert darüber, wie es mittels Sprachtherapie, bestimmter Gesprächstechniken, diverser Hilfsmittel und entsprechendem Training möglich ist, den Prozess des Kommunikationsverlustes zumindest hinauszuzögern.

Veröffentlichung: 
Montag, 1 Dezember, 2014
Artikelnummer: 
Kommunikation
Mitgliederpreis: 
0.00 €
Preis Nichtmitglieder: 
0.00 €
Quelle: 
Deutsche Huntington-Hilfe e.V.