FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Die Huntington-Krankheit

Huntington

Die Huntington-Krankheit ist eine seltene erbliche Krankheit des zentralen Nervensystems. In Westeuropa und Nordamerika sind ungefähr 7 von 100.000 Menschen von der Huntington-Krankheit betroffen, das sind etwa 8.000 Menschen in Deutschland. Die folgenden Seiten informieren Sie über die Krankheit, die Ursachen und die Symptome. Klicken Sie einfach auf den Link unten im Text oder links in der Navigationsseite auf die Texte, die Sie interessieren:
 
Was ist Huntington?: Das Wichtigste rund um das Thema Huntigton-Krankheit finden Sie hier kurz zusammengefasst.
 
Ursachen: Die Huntington-Krankheit ist eine erbliche Krankheit. Die Seite erklärt die Vererbung, die veränderten Gene und die Wichtigkeit der CAG Wiederholungen auf den Krankheitsverlauf.
 
Symptome und Krankheitsverlauf: Die wichtigsten psychischen und neurologischen sowie intellektuellen Veränderungen sind hier auf einen Blick zusammengefasst. Zudem werden die verschiedenen Krankheitsstufen erklärt.
 
Sonderformen der Huntington-Krankheit: Selten beginnt die Huntington-Krankheit vor dem 20. Lebensjahr. Genaues zu der seltenen juvenilen Form der Huntington-Krankheit finden Sie hier, aber auch Informationen zur Huntington-Krankheit im höheren Alter.
 
Ein Symptom - viele Erkrankungen: Verschiedenen Erkrankungen wie beispielsweise Depression oder Schizophrenie können zu Beginn mit der Huntington-Krankheit verwechselt werden.
 
Diagnose und Gentest: Körperliche Untersuchung, CT, PET, Kernspin oder Gentest. Manchmal sind viele Untersuchungen notwendig, bis die Diagnose Huntington einwandfrei steht.